0221/47447470
 

1. Tag der offenen Tür

dscf4021

Am 29. November 2014 fand an der KAS der Tag der Offenen Tür statt. Viele Grundschüler waren mit ihren Eltern gekommen, um sich umzuschauen und am Unterricht teilzunehmen.

„Die sehen so afrikanisch, schön bunt aus“, ruft die kleine Lena, als sie die vielen Masken sieht, die junge Künstler aus der Jahrgangsstufe 8 für den Differenzierungskurs Kunst/ Darstellendes Spiel entworfen haben. Die Grundschülerin steht zum ersten Mal im Foyer der KAS, gemeinsam mit ihrem Vater.  Beide sind begeistert, wie präsent die Kunst überall im Schulgebäude ist.

dscf4040Im Lehrerzimmer werden Lena und ihr Vater und die zahlreichen anderen Gäste  herzlich von den KASKids, dem Unterstufenchor, begrüßt und erhalten einige Informationen zum Ablauf des Tages,  dann gehen sie in den Französischunterricht der Klasse 5c. „Die Sprache klingt so schön und Frau Engel ist so nett“, freut sich Lena nach der Stunde. In der Pause gibt es bei der Fairtrade-AG einen Kakao zur Stärkung. Anschließend geht sie auf Wunsch ihres Vaters bei Frau Carduck in den Mathematikunterricht. „Mathe mag ich nicht so gerne, aber bei Frau Carduck habe ich alles verstanden!“, sagt Lena zufrieden.

Julius und sein kleiner Bruder Paul sind mit ihrer Mutter vorbeigekommen. Sie waren erst beim Biologieunterricht bei Frau Dr. Gleber und anschließend beim Französischunterricht dscf4051der stellvertretenden Schulleiterin Frau Etzler. Bei den Präsentationen der beiden neuen Fächer Biologie und Physik haben sie besonders gerne mit experimentiert.. Beide mögen aber auch gerne Musik und gehen deshalb nach dem Unterricht um 11 Uhr in den dritten Stock, um sich das Musikprojekt der KAS anzuhören.

Eher durch Zufall erleben sie dann auch die „Kleine Chemieshow“. Schüler aus den Chemiekursen der Stufe 12 von Frau Heiseler und Herrn Greiwe haben extra für die Grundschüler einen „Tag im Leben vom Albert Einstein“ mit vielen spektakulären Experimenten und Effekten zusammengestellt, um alle auch für Naturwissenschaften zu begeistern. „Der Fünf-Euroschein ging in Flammen auf und ist dann doch nicht verbrannt“, Julius ist sichtlich verblüfft. Auch die „Elefanten-Zahnpasta“ und die Show mit den vielen dscf4079farbigen Flammen findet er großartig. Nebenan bei Frau Olsen und Frau Göser kann Juliusbei Mitmachexperimenten seine chemischen Kenntnisse anwenden.

Ben und Tim sind mit ihren beiden Müttern unterwegs und haben sich als erstes das französische Theaterstück der Klasse 6c „Chaos au marché“ angesehen. Anschließend schauen sie interessiert auf das Whiteboard im Computerraum, wo Frau Zahran ihnen erklärt, wie sie mit dem PC und im Internet lernen können. Sie kennen sich schon ein bisschen mit dem PC aus und versuchen sofort das Gelernte umzusetzen. Anschließend gehen sie noch bei der neuen, digitalen Schülerzeitung von Frau Heyen vorbei. Dort treffen sie auch Lena, die sie aus ihrer Grundschulklasse kennen. Sie liest einen Artikel von Lara T. aus der Klasse 5b, die einen Artikel über den kleinen Turm vom Kölner Dom geschrieben hat. Wer mehr erfahren will, kann gerne unter kasreporter.wordpress.com diesen und andere Artikel lesen.

Anke Hyen

 

 

Schlagwörter:

 

Diesen Beitrag teilen