0221/47447470
 

Beim 24. Lesewettbewerb Französisch der Deutsch-Französischen Gesellschaft am 31. März 2017 an der KAS…

…stellten 72 Schülerinnen und Schüler von 26 weiterführenden Schulen aus Köln und Umgebung wieder ihr Können beim Lesen französischsprachiger Literatur unter Beweis.  Nach der Begrüßung durch Helmut Cremer, den Schulleiter der KAS, an dem der Lesewettwerb in diesem Jahr zum 21. Mal stattfand, unterstrich Bürgermeister Andreas Wolter als Vertreter der Stadt Köln in seinem Grußwort die Bedeutung der französischen Sprache für einzigartige Berufs- und Bildungschancen in  und Herr Schreiweis, Attaché für Sprache und Bildung für NRW, hob die aktuelle Bedeutung der Literatur für eine starke Bindung Frankreichs und Deutschlands in einem sich verändernden Europa hervor. Anschließend zeigten die Schulsiegerinnen und Schulsieger wie sicher, rhetorisch geschickt und individuell sehr differenziert gestaltend sie die von ihnen selbst ausgesuchten Texte vortragen konnten. Auch die unbekannten, von Herrn Hils (KAS) und Mme Saget (KAS) ausgewählten literarischen Textauszüge wurden brillant interpretiert, so dass die Jurys, bestehend aus Lehrern verschiedener Kölner Schulen, Mitgliedern der DFG und einer Vertreterin des Institut Francais die schwierige Aufgabe hatten, aus den Besten in unterschiedlichen Kategorien die „Allerbesten“ herauszusuchen . Die ehemalige stellvertretende Schulleiterin der KAS, Birgit Etzler, moderierte als Vertreterin der Deutsch-Französischen Gesellschaft die Veranstaltung in gewohnt souveräner und professioneller Weise. Das von Herrn Wack bereit gestellte Buffet rundete die Veranstaltung mit einer willkommenen kulinarischen Stärkung durch französische Leckerbissen ab.

Für die Deutsch-Französische Gesellschaft Köln e.V. übergab Frau Sandtke-Wilms zum Schluss der Veranstaltung die Teilnehmer- und Siegerurkunden sowie Buch- und Sachpreise, gestiftet von mehreren Verlagen sowie dem Institut Français. Auch allen Kolleginnen und Kollegen, die bei der Vorbereitung der Teilnehmer zum Erfolg der Veranstaltung beigetragen haben, gilt unser herzlicher Dank. Für die Kaiserin-Augusta-Schule traten in diesem Jahr Amélie Bos (5d), Carlotta Fremer (6c), Hanyan Gutzmann (6d), Tae-Su Son (7b) und Marina Radu (9d) an und konnten für ihre hervorragende Leistungen am Ende auch alle stolz ihre Preise in Empfang nehmen. Wir gratulieren ganz herzlich!   

                                    Köln, 31.03.2016,  Etzler, Hils, Saget, Steinschulte (das Organsationsteam)

 

Schlagwörter: ,

 

Mehr Beiträge in... Aktuelles

 
 

Diesen Beitrag teilen