0221/47447470
 

Beim 25. Lesewettbewerb Französisch der Deutsch-Französischen Gesellschaft am 16. März 2018 an der KAS…

…stellten 72 Schülerinnen und Schüler von 28 weiterführenden Schulen aus Köln und Umgebung wieder ihr Können beim Lesen französischsprachiger Literatur unter Beweis.

Nach der Begrüßung durch Mirja Matysiak, der Schulleiterin der KAS, an der der Lesewettbewerb in diesem Jahr zum 22. Mal stattfand, hob Bürgermeister Andreas Wolter als Vertreter der Stadt Köln in seinem Grußwort hervor, wie hilfreich die Kenntnis der französischen Sprache für deutlich verbesserte berufliche Erfolgschancen in einer globalisierten Welt sein können. Er dankte auch den hauptverantwortlichen Organisatoren und Sponsoren des Wettbewerbs: Frau Sandte Wilms als Vertreterin der Deutsch-Französischen Gesellschaft Köln, die auch dieses Jahr wieder das traditionelle Buffet aus Wackes Weinstube finanzierte und den Lesewettbewerb organisatorisch und mit Buchspenden unterstützt; Inka Mimberg (KAS, DFG-Mitglied), die als Nachfolgerin von Birgit Etzler (ehemalige stellvertretende Schulleiterin der KAS) die Veranstaltung in diesem Jahr auch zum ersten Mal souverän und professionell moderierte und den Kontakt zu Sponsoren, Verlagen, der Presse und der DFG koordinierte; Thomas Hils (KAS), der zusammen mit Laurence Saget (KAS) für die Auswahl der von den über 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmern vorgetragenen unbekannten Texten in der 2. Runde des Wettbewerbs, den Kontakt zu den Jury-Mitgliedern und die organisatorische Vorbereitung der Veranstaltung an der KAS verantwortlich ist.

Monsieur Ahouani, Leiter des Institut Français Cologne, das auch in diesem Jahr die Veranstaltung wieder mit zahlreichen Preisen und insgesamt drei Jurorinnen und Juroren (Monsieur Ahouani, Madame Mérel und Madame Cotillard) unterstützte, drückte in einer kurzen Ansprache ebenfalls seine Anerkennung für das Engagement der Schülerinnen und Schüler aus.

Nach einleitenden Worten zum organisatorischen Ablauf durch Frau Mimberg bewiesen die  Schulsiegerinnen und Schulsieger  in unterschiedlichen Jurys, differenziert nach Altersstufe, Niveaustufe und muttersprachlichem Hintergrund, wie sicher in Aussprache und Intonation, rhetorisch geschickt und ansprechend dargestellt sie die von ihnen selbst ausgesuchten Texte präsentieren konnten. Auch die unbekannten literarischen Textauszüge wurden brillant interpretiert, so dass die Jurys, bestehend aus Lehrern verschiedener Kölner Schulen, Mitgliedern der DFG und Vertretern des Institut Français,  die schwierige Aufgabe hatten, aus den Besten die „Allerbesten“ herauszusuchen. Unserer besonderer Dank gilt in diesem Jahr neben dem Engagement der Lehrerinnen und Lehrer der verschiedenen Gymnasien, Gesamt- und Realschulen, die ihre Schülerinnen und Schüler an die KAS begleitet und Wochen im Voraus auf den Wettbewerb vorbereitet haben, auch den Jury-Mitgliedern, neben DFG-Mitgliedern und Vertretern des Institut Français auch Französischkolleginnen und -kollegen verschiedener Schulen in und um Köln, die in diesem Jahr nach krankheitsbedingten Ausfällen zum Teil sehr spontan und kurzfristig ihre Teilnahme zusagten und so wesentlich mit zum Erfolg der Veranstaltung beitrugen.

Für die Deutsch-Französische Gesellschaft Köln e.V. übergab Frau Reinisch, nach einer prägnanten Darstellung verschiedener Aktivitäten ihrer Organisation, zum Schluss der Veranstaltung die Teilnehmer- und Siegerurkunden sowie verschiedene Buch- und Sachpreise. Neben dem Institut Français und der DFG gilt unser herzlicher Dank in diesem Zusammenhang auch dem Deutsch-Französischen Jugendwerk und den großzügigen Spenden der Buchverlage Cornelsen, Hueber, Klett, Langenscheidt, Pons und Reclam.

Für die Kaiserin-Augusta-Schule traten in diesem Jahr Marcel Goecke (5d), Anja Huang (6c), Eleonora Körber (6d), Maya Kreikebaum (8d) und Victoria Kormannshaus (ebenfalls 8d) an. Sie haben die KAS sehr erfolgreich vertreten und konnten für ihre hervorragende Leistungen am Ende auch stolz ihre Preise und Urkunden in Empfang nehmen.

Unter den Preisträgern waren die KAS-Schülerinnen und Schüler in diesem Jahr gleich in drei Kategorien vertreten. Wir gratulieren ganz herzlich!

Hier finden Sie den Beitrag aus dem Kölner Stadtanzeiger.

 Köln, den 16.03.2018,  Hils/Mimberg

 

Schlagwörter: , , , , ,

 

Diesen Beitrag teilen