0221/47447470
 

Delegation aus Herten zu Gast in der KAS

Was bedeutet Digitalität in der Schule? Wie können digitale Medien sinnvoll und gewinnbringend im Unterricht eingesetzt werden? Wie wird die Ganztagsschule zu einem Ort des Lernens und Lebens?

Diese Themen standen im Mittelpunkt des Besuchs einer 25-köpfigen Delegation aus der Stadt Herten. Begleitet vom Bürgermeister sowie dem Ansprechpartner des Amts für Schule und Sport hatten sich Schulleiterinnen und Schulleiter aller Schulformen auf den Weg gemacht, um an der Kaiserin-Augusta- Schule in der Kölner Innenstadt Antworten auf diese Fragen zu finden.

„Die Kaiserin-Augusta-Schule ist eine gute Adresse“, war man sich schnell einig, denn bereits seit Jahren ist das Kölner Ganztagsgymnasium Vorreiter auf dem Gebiet der Nutzung digitaler Medien im Unterricht.

Nach der Begrüßung durch Frau Dr. Agnes Klein, Dezernentin für Bildung, Jugend und Sport der Stadt Köln und dem Bürgermeister Andreas Hupke hieß es „Hands on“ – die jeweiligen Fachbereichsleiter sowie Schülerinnen und Schüler stellten den Hertener Gästen verschiedene Projekte und Nutzungsmöglichkeiten digitaler Medien vor. Abgerundet wurde der Besuch durch die Vorstellung des erweiterten Ganztagskonzepts.

Nach einem ereignisreichen Tag mit vielen Ideen und interessanten Gesprächen verabschiedete sich die Delegation, um ihre nächste Station, eine Grundschule in Siegburg, anzusteuern. Nicht jedoch ohne eine Gegeneinladung auszusprechen, die die Schulleiterin der Kaiserin-Augusta-Schule, Mirja Matysiak, gern annahm.

K. Grabosch

 

Schlagwörter: , , , ,

 

Diesen Beitrag teilen