0221/47447470
 

Die KAS erreicht Platz 1 beim Wettbewerb „DIGIYOU“

Als wir das fächer- und stufenübergreifende Projekt „Wann haben Lebewesen Stress? Tiersimulationen mit Microcontrollern“ im Sommer 2019 starteten, hätten wir niemals damit gerechnet, auch nur in die engere Auswahl zukommen. Nachdem es die Kaiserin-Augusta-Schule bereits in die zweite Runde des Wettbewerbs „DIGIYOU“ geschafft hatte, konnten unsere Schüler*innen nun sogar den ersten Platz des von der NRW.Bank ausgetragenden Wettbewerbs erringen. Neben vielen weiteren hervorragenden und von anderen Schulen eingereichten Projekten, honorierte die Jury unser von über fünfzig verschiedenen Schüler*innen, Lehrer*innen  und Mitarbeiter*innen externer Bildungseinrichtungen realisiertes Projekt mit dem ersten Platz und einem Preisgeld von 1000€. 

Das Ergebnis des Finales ist einzusehen unter dem Link: http://digiyou.de/. 

Bereits der Wettbewerbstitel verrät schon viel: DIGIYOU” – Digitalisiere dich und deinen Alltag. Unser Projekt, das die Reaktion einer Wespe auf verschiedenste äußere Umwelteinflüsse, wie die Änderung der Luftfeuchtigkeit oder Temperatur,  simulieren soll, wurde dabei von den Schüler*innen des Differenzierungskurses Naturwissenschaften der Jahrgangsstufe 9 und den Differenzierungskursen Informatik der Jahrgangsstufe 8 und 9 durch den Einsatz microcontrollergestützter Sensorik und dem 3D-gedrucktem Modell einer Wespe entwickelt. Neben über 50 Schüler*innen waren auch insgesamt fünf Lehrkräfte – Jacqueline Anthes, Florian Haase, Andrea Heiseler, Marleen Götza und Anke Heyen – und drei externe Kooperationspartner – das zdi Köln, die Rheinische Fachhochschule Köln und die Stadtbibliothek Köln – im Einsatz. Das so von den Schüler*innen realisierte interaktive Modell einer Wespe soll Menschen ein Gespür dafür geben, wann eine Wespe Stress empfindet und eventuell zustechen würde. 

Aufgrund der aktuellen Situation und den Kontaktbeschränkungen wurde dabei die Abschlussveranstaltung des Wettbewerbs, die am 5. März 2020 in der NRW.BANK in Düsseldorf  stattfinden sollte, leider abgesagt. Daher fand die Siegerprämierung nun online in Form zuvor eingereichter Videos statt. Die drei Gewinner mit den kreativsten und innovativsten Unterrichtsideen zum Thema Digitalisierung zeichnete dabei eine Jury aus Vertreter*innen namenhafter Stiftungen, Unternehmen und Forschungseinrichtungen im IT-Bereich mit einem Preisgeld von je 1000€ aus.  

Über den Link http://digiyou.de/finalisten-videos/ ist dabei auch das eingereichte Erklärvideo der Kaiserin-Augusta-Schule, Köln einsehbar.  

Die gesamte Dokumentation des Projekt – ihre Programmierung, ihre Ergebnisse und ihre Ideen – veröffentlichen die Schüler*innen zudem auf einem extra dafür eingerichtetem Blog, der ebenfalls zum ersten Platz führte. Der Blog ist unter dem Link https://jacanthes.wixsite.com/tiersimulationen zu finden.   

Nur aufgrund des großen Engagements unser Schüler*innen der Differenzierungskurse und dem enormen Einsatz beim Erstellen des Erklärvideos, das noch in Windeseile vor der Schulschließung fertig gestellt werden konnte, war es uns möglich, dieses Projekt zu einem würdigen Abschluss zu bringen. 

Dieses umfangreiche und innovative Projekt wurde zudem beim Umweltschutzpreis für Kinder-, Jugend- und Schülergruppen eingereicht. Die Stadt Köln ehrt dabei Umweltschutzaktivitäten, „die im hohen Maße zu einer ökologischen Verbesserung im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung in unserer Stadt beitragen.“ (https://www.stadt-koeln.de/artikel/60593/index.html) 

Jaqueline Anthes und Florian Haase

 

Schlagwörter: , , , ,

 

Diesen Beitrag teilen