0221/47447470
 

Die KAS Reporter decken auf: Warum regen die Chilenen sich wegen 4 Cent pro KVB-Ticket so auf?

Seit Tagen lesen wir in den Medien: „Die Proteste in Chile gehen unvermindert weiter. Wieder haben sich Tausende Menschen an der Plaza Italia in Santiago versammelt. Bis weit in die Nebenstraßen stehen, trommeln, singen und tanzen sie. Viele mit der Fahne von Chile, andere schwenken die Flagge der Mapuche, des größten indigenen Volks in Chile. Nach wie vor richten die Proteste sich gegen das mangelhafte und löchrige Sozialsystem, gegen einen Staat der vielen eine gerechte Teilhabe nicht ermöglicht.“

Die KAS-Reporter Leyla und Leonard haben Fotos und Informationen von einer Kölner Ärztin bekommen, die genau in der Woche in Chile de Santiago war, als die Demonstrationen begannen. Die KAS unterstützt seit Jahrzehnten Kairós, ein Hilfsprojekt in Santiago de Chile. In den letzten Tagen bekamen wir einen Brief aus Chile, den wir dem Artikel hinzugefügt haben. Und hier gehts zum Artikel:

https://kasreporter.wordpress.com/2019/10/28/3608/

Anke Heyen

 

Schlagwörter: ,

 

Diesen Beitrag teilen