0221/47447470
 

Elternbrief vom 23.06.2020

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, Liebe Schülerinnen und Schüler,

das Schuljahr 2019/20 hat uns alle im besonderen Maße gefordert, von uns allen ein Umdenken und
viel Kreativität gefordert, neue Strukturen mussten geschaffen werden. Wir bedanken uns bei Ihnen
nochmal ganz herzlich für Ihre Unterstützung, die Sie uns als Schule, aber auch Ihren Kindern in
dieser besonderen Zeit geleistet haben. Uns ist vieles gut gelungen, dennoch ist uns bewusst, dass es
Bereiche gibt, in denen wir gefordert sind, konzeptionell weiterzuarbeiten und uns weiterzuentwickeln. Für die offene und i.d.R. konstruktive Kritik unter anderem in den ZoomKonferenzen und den vielen Rückmeldungen, die wir erhalten haben, aber auch für das große und zahlreiche Lob bedanken wir uns bei Ihnen ganz herzlich.

Ganz besonderen Dank den Vorsitzenden der Schulpflegschaft, die immer ansprechbar für die Lange
der Schule waren und uns eine große Hilfe sind. Gemeinsam haben wir und werden wir diese Zeit meistern und hoffentlich gestärkt aus ihr hervorgehen.

Wie soll es im kommenden Schuljahr weitergehen? Dies ist eine Frage, die wir in den vergangenen Wochen und Tagen ganz häufig gehört haben. Heute erhielten wir die 24. Schulmail, die Sie unter dem folgenden Link im Netz finden:

https://tinyurl.com/y8gos8eu und

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-
2020/index.html

Als Kernbotschaft enthält diese Schulmail die Information, dass Unterricht nach den Sommerferien
im Regelfall vor Ort an der Schule stattfinden soll („Präsenzunterricht“). Gleichwohl wird darauf
hingewiesen, dass „digitaler“ Unterricht auf Distanz, sollte diese aus Gründen des Infektionsschutzes
nötig sein, verpflichtend für Schüer*innen sein wird.

Grundlage der aktuellen Planung ist, dass es dann in Unterrichtssituationen in Klassen-/Kursräumen
ausreichend ist, wenn durch Bildung fester Lerngruppen, Einhaltung fester Sitzordnungen und eine
entsprechende Dokumentation ein Kontakt auf einen begrenzten und bestimmbaren Personenkreis
reduziert wird.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir zurzeit noch intensiv an der Umsetzung der Vorgaben
arbeiten. Uns ist wichtig, bei der konkreten Ausgestaltung uns von allen an Schule beteiligen
Gruppen beraten zu lassen, um vielfältige Sichtweisen zu berücksichtigen. Dazu trifft sich unter
anderem am Mittwochabend der neu gegründete „think tank“ bestehend aus Lehrer*innen,
Elternvertretern und Schülervertreter*innen.

Da wir in den vergangenen Wochen die Erfahrung gemacht haben, dass Vorgaben kurzfristig
angepasst werden, werden wir Sie spätestens am 11. August über die Ihnen bekannten Wege
(Homepage, Blog, Email-Verteiler) informieren, wie und in welcher Form der Wiederbeginn des
Unterrichts am 12. August 2020 für Ihre Kinder konkret umgesetzt wird.

Wir wünschen Ihnen und Ihreren Familien erholsame Sommertage, Beste Grüße
Mirja Matysiak und Moritz Magdeburg

Elternbrief und Formular zu Hygienemaßnahmen zum Download: Elternbrief_2020_06_23

 

Schlagwörter: ,

 

Diesen Beitrag teilen