0221/47447470
 

KAS-Reporter: Neue Vorhänge und 30 iPads für die Georgstraße

In den Räumen der Georgstraße wurden Anfang September neue Gardinen angebracht. Die alten gelben Gardinen wurden ausgewechselt, weil sie keinen ausreichenden Sonnenschutz boten. Mit den neuen dunkelblauen Vorhänge kann in der Georgstraße nun auch bei Sonnenschein Unterricht mit Beamer und OHP stattfinden.

Angefertigt wurden die neuen Vorhänge von „Zug um Zug“. Es handelt sich dabei um ein Projekt zur Stadtverschönerung. Die Stadt Köln will damit seit 1997 Arbeiten in öffentlichen und sozialen Einrichtungen wie Schulen und Kindertagesstätten oder gemeinnützigen Vereinen unterstützen. Mit unterschiedlichen Arbeitseinsätzen soll Arbeitslosen eine berufliche Perspektive gegeben werden. Sie trainieren ihre handwerklichen Kompetenzen und werden im sozialen Umgang geschult, um den Wiedereinstieg in die Berufstätigkeit zu erleichtern.

Die Vorhänge für die Unterrichtsräume wurden in den Textilwerkstätten in Chorweiler und Mülheim angefertigt. Dort werden seit Jahren Gardinen als Sonnenschutz und zur Verdunkelung hergestellt. Die Angestellten von „Zug um Zug“ kamen auch ins Schulgebäude, um die Vorhänge aufzuhängen.

Außerdem freuen sich SchülerInnen und LehrerInnen, dass Herr Deeken ebenfalls im Schulgebäude der Georgstraße 30 iPads einbruchsicher deponiert hat. Diese können für die Klassen und Kurse dort von den FachlehrerInnen ausgeliehen werden. Bisher mussten die iPads vom Hauptgebäude in die Georgstraße transportiert werden. Finanziert wurde die Anschaffung durch die Stadt Köln.

Akin D. und Eric B.

 

Hier geht es zum Artikel der KAS-Reporter: https://kasimirreporter.wordpress.com/2020/09/29/neue-vorhange-und-30-ipads-fur-die-georgstrase/

 

Schlagwörter: , ,

 

Mehr Beiträge in... Aktuelles

 
 

Diesen Beitrag teilen