0221/47447470
 

Im Finale des Wettbewerbs DIGIYOU – 500€ Förderung für eine Informatik-Unterrichtsidee von der NRW.BANK erhalten

Eine Jury aus Vertreter*innen namenhafter Stiftungen, Unternehmen und Forschungseinrichtungen im IT-Bereich haben kreative und innovative Unterrichtsideen zum Thema Digitalisierung ausgewählt und auf die Liste der 15 Finalist*innen einen wohlbekannten Namen gesetzt – die Kaiserin-Augusta-Schule.

Mit der fächerverbindenden Unterrichtsidee unter dem Projekttitel: „Wann haben Lebewesen Stress? Tiersimulationen mit Microcontrollern“ haben wir es in die zweite Runde des Schulwettbewerbs DIGIYOU – Gestalte deine Zukunft der NRW.BANK geschafft, die die 15 ausgewählten Projekte mit 500€ fördert um die Realisierung zu ermöglichen.

Kern unseres Vorhabens ist die Entwicklung von Tiersimulationen mit Hilfe von Microcomputern wie zum Beispiel dem Raspberry Pi. Anhand selbst programmierter Sensoren soll so ermittelt werden, auf welche Veränderungen in der Umwelt Tiere mit Stress reagieren – z. B. auf Erhöhung des CO2-Gehalts in der Luft, veränderte Lichtverhältnisse in der Nacht oder Temperaturveränderungen.

Die Abschlussveranstaltung und Prämierung der Siegerprojekte findet im Frühjahr 2020 in der NRW.BANK in Düsseldorf statt.

Wir hoffen an den Erfolg des Coding Cup 2019 anknüpfen zu können – einem bundesweiten Programmierwettbewerb, bei dem wir den 1. Platz erreicht haben.

Jacqueline Anthes

 

Schlagwörter: , , ,

 

Diesen Beitrag teilen