0221/47447470
 

Informationen zum Differenzierungskurs Business English (Jg. 8 + 9) und zur LCCI-Prüfung (Jg.10)

I Der Differenzierungskurs Business-English an der KAS

  1. Inhalte

Im Bereich Wahldifferenzierung der Sekundarstufe I haben Schülerinnen und Schüler, die in Jahrgang 8 und 9 am Kurs „Business English“ teilnehmen, die Gelegenheit, wichtige Kenntnisse und Fertigkeiten im Bereich „Wirtschafts- und Geschäftsenglisch“ für verschiedene Situationen in ihrem späteren Berufsalltag zu erwerben. Der inhaltliche Schwerpunkt des Kurses liegt auf berufsrelevanter englischsprachiger Kommunikation in allen Bereichen des modernen Geschäftslebens und internationaler Geschäftsbeziehungen. Dazu zählen unter anderen folgende Themengebiete:

a) die Kommunikation (Email, Geschäftsbrief, Telefonat, persönlicher Umgang) zur Geschäftsabwicklung zwischen Unternehmen bzw. zwischen Kunden und Unternehmen: Anfrage zu Produkten und Leistungen, Erstellung eines Angebots (Konditionen, Rabatte), Auftragsbestätigung und Buchung (Zahlungsmittel und -vorgänge, Lieferung), (der korrekte, kundenorientierte Umgang mit) Beschwerden/Reklamationen, Terminvereinbarung, Verhandlungsführung

b) die innerbetriebliche Kommunikation: Kommunikation zwischen Kollegen, Feedback-Kultur, die Organisation und Planung z.B. von Meetings und Konferenzen, das Erstellen von Berichten (per Mail oder Telefon), z. B. zur Durchführung von Projekten aller Art

c) Personalmanagement: Jobsuche (Internet, Stellenanzeigen), Bewerbung (offizielles Schreiben), Einstellung, Aus- und Weiterbildung, Beförderung, Entlohnung, Fertigkeiten/Aufgaben, innerbetriebliche Personalstruktur (Abteilungsstruktur, Berufe, Positionen, Hierarchien)

d) relevante Themen im Bereich internationale Wirtschaft: Strukturen und Globalisierung in der Wirtschaft (Groß- und Einzelhandel, Import und Export, Verlagerung von Unternehmen(steilen) ins Ausland, internationale Konkurrenz), Digitalisierung der Wirtschaft (z.B. Online-shopping, Transportmittel und -wege, crowdsourcing), kulturelle und sprachliche Unterschiede in Geschäftspraktiken und Kommunikationsstrukturen (small talk, Höflichkeitskonventionen), Aktienmarkt, Immobilienmarkt und globale Marktanteile, Entwicklungen der Gesamtwirtschaft und von Betrieben (z.B. Gewinne und Verluste, Kosten, Wirtschaftskrisen), der gesamte Bereich Werbung, Marketing, Unternehmensziele (Marketingstrategien bei Verkauf und Werbung, Produktvorstellung, Handelsmessen)

Im Unterricht arbeiten wir mit folgenden Arbeitsbüchern:

Klasse 8 (Niveau A2): „Business Start-up 2 – Student’s Book“ (Autoren: Mark Ibbotson and Bryan Stephens; Verlag:         Klett Verlag (Cambridge University Press); ISBN: 978-3-12-539768-2; Preis:27,99 Euro)

Klasse 9 (Niveau B1): „Business Advantage B1 (Intermediate) – Student’s Book“ (Autoren: Almut Koester, Angela Pitt, Michael Handford, Martin Lisboa; Verlag:Klett Verlag (Cambridge University Press); ISBN: 978-3-12-502810-4; Preis: 29,99 Euro)

Die genannten Themen werden im Laufe der beiden Schuljahre 8 und 9 im Sinne einer inhaltlichen Progression und Vertiefung behandelt, das bedeutet, dass einige Themenbereiche in verschiedener Vernetzung und vor allem auf unterschiedlichem Niveau mehrfach behandelt werden. Da die inhaltliche Komplexität der Themen des Berufsalltags und der wirtschaftlichen Zusammenhänge nichtsdestotrotz vor allem jüngere Schüler vor eine spürbare Herausforderung stellt, werden im Unterricht bestimmte Situationen, Inhalte und Abläufe zunächst auf Deutsch geklärt (z.B. „Welche Abteilungen gibt es in einem Unternehmen?“, „Was ist eine Aktie?“), so dass sie von den Schülern gedanklich durchdrungen werden können, bevor die englischsprachige Unterrichtsarbeit beginnt.

  1. Unterricht und Klassenarbeiten

Die Arbeits- und Sozialformen im Business-English-Unterricht entsprechen weitestgehend den den Schülern aus dem regulären Englisch-Unterricht vertrauten Arbeits- und Sozialformen:

a) Vokabelerarbeitung und -training sowie inhaltliche Erarbeitung der Texte: Übungen in Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit (Grundlage: Arbeitsbuch)

b) Grammatikübungen zu grammatischen Strukturen, die für die Schüler in den meisten Fällen eine Wiederholung bereits erarbeiteten Stoffes darstellen

c) Reading comprehension und Listening comprehension (Lese- und Hörverstehen) mit hochwertigen authentischen Hörverstehensmaterialien/Texten (Grundlage: Arbeitsbuch)

d) Textproduktion: vor allem berufsrelevante Emails, Geschäftsbriefe, Dialoge (Telefonate)

e) Kommunikationsübungen (Partnerarbeit), die die Schüler in reale Situationen im Berufsalltag versetzen (Rollenspiele)

In den vier schriftlichen Klassenarbeiten, die im Laufe eines Schuljahres zu schreiben sind, werden ebenfalls, in unterschiedlicher Gewichtung, die Bereiche Vokabular, Grammatik, Leseverstehen, Hörverstehen und Textproduktion abgeprüft.

  1. Voraussetzungen

Um den Differenzierungskurs „Business English“ erfolgreich zu absolvieren, sollten die Schülerinnen und Schüler bestimmte Voraussetzungen mitbringen. Dazu zählen insbesondere:

a) die Bereitschaft, zusätzliches Vokabular zu lernen: Das Vokabular, das im Kurs verwendet wird, ist Bestandteil gehobenen englischen Sprachgebrauchs. Während einige Vokabeln den Schülern schon aus den Klassen 5 bis 7 bekannt ist, kommt ein Teil spezifischen „Business-English-Vokabulars“ und typischer Redewendungen hinzu. Darüber hinaus erwerben die Schüler jedoch jedoch auch einen großen Wortschatz (70-80%) im Bereich des generellen gehobenen Sprachgebrauchs, der für den Alltagsgebrauch und auch mit Blick auf den regulären Englischunterricht der Sekundarstufe II von Nutzen ist.

b) solide Kenntnisse im Bereich der Basisgrammatik: Grammatische Strukturen werden kurz wiederholt und auch geübt und gefestigt, jedoch nicht im Sinne einer fördernden Wiederholung, sondern zum Zwecke der praktischen Anwendung im inhaltlichen Bereich

c) gefestigte Fertigkeiten im Bereich der Textproduktion auf dem Stand von Klasse 7 und Interesse am Verfassen von eigenen Texten in der Fremdsprache

d) die Bereitschaft, sich in der Fremdsprache mündlich aktiv an Kommunikationsübungen zu beteiligen und sich in Diskussionen mit Themen der Geschäftswelt auseinander zu setzen

Aufbauend auf einer soliden Basis in der Fremdsprache Englisch bietet der Business-English-Kurs den Schülerinnen und Schüler der KAS die Chance, ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten in der internationalen Kommunikations-, Wissenschafts- und Techniksprache Englisch signifikant zu erweitern.

Sie können damit eine wertvolle Zusatzqualifikation für ihre berufliche Zukunft, unabhängig von ihrer branchenspezifischen Berufs- und Studienwahl, erwerben und gleichzeitig ihren generellen Wortschatz und ihre Allgemeinbildung erheblich erweitern.

Komplementiert wird das Angebot im Bereich Business English an der KAS durch den – freiwilligen – Erwerb des Zertifikats in Geschäftsenglisch der Londoner Industrie- und Handelskammer (LCCI: London Chamber of Commerce and Industry)

 

II Der Erwerb des Zertifikats in Geschäftsenglisch der London Chamber of Commerce and Industry (LCCI)

  1. Voraussetzungen: Die KAS bietet ihren Schülern an, nach erfolgreichem Abschluss des sich über 2 Schuljahre erstreckenden Differenzierungskurses das international anerkannte Zertifikat in Geschäftsenglisch (English for Business) zu erwerben, das von der London Chamber of Commerce and Industry Examinations Board (LCCIEB) vergeben wird. Die erfolgreiche Absolvierung des Differenzierungskurses ist Voraussetzung für die Teilnahme an der Prüfung. Die Teilnahme an der Prüfung wird daher nur denjenigen Schülerinnen und Schülern empfohlen, die im Laufe der zwei Jahre sehr gute bis gute Kompetenzen im Business-Englisch-Kurs erworben haben.
  1. Vertiefungskurs in Jahrgang 10: Die Schülerinnen und Schüler, die das Zertifikat in Geschäftsenglisch erwerben möchten, können nach Abschluss des regulären Business-Englisch-Kurses in der Einführungsphase (Jahrgang 10) einen Vertiefungskurs Business-English besuchen, der in die Stundentafel der Schüler integriert und bei den zu belegenden Pflichtstunden mit 2 Wochenstunden voll angerechnet wird. Dieser Kurs bereitet die Schülerinnen und Schüler auch gezielt auf die Prüfung der LCCI vor, welche am Ende des Schuljahres an der KAS abgelegt werden kann.
    Gemäß dem Alter und der Sprachfertigkeit der Schüler an unserer Schule bereitet dieser Kurs auf die Level 1 (writing) – Prüfung vor, die – anders als der Name vermuten lässt – auf dem zweiten, nicht auf dem ersten Anforderungsniveau die Kenntnisse in Wirtschaftsenglisch beurteilt. Je nach erreichter Qualifikation entspricht das erworbene Zertifikat dem A2-Niveau (Note: „Pass“) bis zu einem vollwertigen B1-Niveau (Note: „Pass with Distinction“) des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen.
  1. Die Prüfung: Ablauf, Zertifikat und Kosten: Die Prüfungen der LCCI werden an der KAS abgenommen und dann nach Großbritannien versandt, wo die Korrektur der Prüfungen durch die LCCI erfolgt. Die Ergebnisse aller Prüfungen werden in der Regel 4 – 6 Wochen nach dem Prüfungstermin der KAS zugesandt. Die Schüler bekommen bei Bestehen der Prüfung ein offizielles Zertifikat ausgestellt. Die Gebühren für die Prüfungen werden mit einem reduzierten Sonderpreis von derzeit 43 Euro angeboten.
  1. Weitere Informationen zur Prüfung „LCCI English for Business“: Die London Chamber of Commerce and Industry (Industrie und Handelskammer London) wurde 1887 gegründet. In Deutschland legen jedes Jahr mehr als 30 000 Menschen durch ein Netz von über 200 anerkannten Prüfungszentren (LCCIIQ Examinations Centres) LCCI-Examen ab.
    Auch die KAS ist eines dieser Prüfungszentren. Die Prüfung wird in mehreren Stufen vom Vorbereitungskurs bis zu Level 4 von der LCCI abgenommen und ermöglicht es auch deutschen Schülerinnen und Schülern, ein von Universitäten und Arbeitgebern weltweit anerkanntes Zertifikat in Geschäftsenglisch zu erwerben. Genauere Informationen finden Sie unter: www.lcciiq.com
 

Schlagwörter: ,

 

Mehr Beiträge in... Fachbereiche

 
 

Diesen Beitrag teilen