Tel.:0221/47447470
 

Maskentheater – ein Projekt des Diff-Kurses Kunst – Darstellendes Spiel

DSCF1346Maskentheater großer Erfolg!

Erstaunlich: Mehr als 100 Achtklässler saßen in der Halle 3 zusammen und es war über lange Zeit kein Wort zu hören und alle schauten wir gebannt auf die Bühne, wo ihre Klassenkameraden mit farbigen, skurrilen Masken ihre Aufmerksamkeit fesselten. Das lag sicherlich neben den visuellen Eindrücken auch an der hervorragenden musikalischen Gestaltung.

Am 27. Mai 2014 führten 28 Schüler aus dem Kurs „Kunst / Darstellendes Spiel“ die beeindruckenden Ergebnisse aus dem neuen Differenzierungskurs an der KAS vor.

Im ersten Halbjahr wurden die Masken mit dem Kunstlehrer Herrn Binding entworfen und gebaut. Frau Schulz und Frau Lührsen übernahmen im Bereich „Darstellendes Spiel“ erste Körper- und Improvisationsübungen. Die Maskenszenen entwickelten die Schüler im zweiten Halbjahr selbst; eine Herausforderung bestand darin eine zur Maske passende Figur mit entsprechender Körperhaltung zu finden.

Konzentrierte Momente wurden von Szenen abgelöst, die an afrikanische Percussion erinnerten. Immer wieder gelang es den Akteuren, Spannung aufzubauen, die sich dann in Lachern und Begeisterung auflösten. Bis zuletzt blieb es spannend, wer sich hinter welcher Maske befand, wobei damit ein geschickter Bogen zur Anfangsszene geschlagen wurde, in der die Masken selber von den „Zeitungslesern“ geheim gehalten und nur langsam sichtbar wurden.

Im nächsten Jahr geht der Kurs weiter. Geplant ist dann ein Theaterstück mit Text und Bühnenbild, um die Schüler in alle Bereiche der Theaterwelt einzuführen. Herr Binding ist gerade dabei, verschiedene Papiertheater mit dem Kurs zu bauen.

Anke Heyen

 

Schlagwörter:

 

Mehr Beiträge in... Aktuelles

 
 

Diesen Beitrag teilen