0221/47447470
 

Schulsozialberatung: Tagesstruktur, Beschäftigungsideen, Hilfen im Konfliktfall

Liebe Erziehungsberechtigte,

tagtäglich erreichen uns neue Nachrichten und wir alle erleben die momentane Lage als eine außergewöhnliche Herausforderung. Das Private ist vom Beruflichen derzeit kaum zu trennen oder überschneidet sich auf eine Art, die neu für uns ist und jede/n Einzelne/n fordert bis überfordert.

Hinzu kommen möglicherweise persönliche Erfahrungen einer Quarantäne, die resultierenden fehlenden sozialen Kontakte zu vertrauten Personen außerhalb der Kernfamilie, Sorgen um Freunde und Verwandte, finanzielle Nöte, allgemeine Zukunftsängste….u.v.m.

Auf Fragen wie z. B. „Wie kann die Familie die kommenden Wochen gemeinsam auf engem Raum überstehen?“ oder „Was können Eltern konkret tun, damit die Familie trotz der massiven Einschränkungen auch eine angenehme, konfliktfreie Zeit miteinander verbringen kann?“ suchen viele derzeit eine passende Antwort.

Die habe ich leider nicht parat, aber ich hoffe Ihnen auf diesem Weg ein paar hilfreiche Informationen zukommen zu lassen, die zumindest zu Hause die Situation ein wenig erträglicher machen könnten.

Es hilft eine geregelte Tagesstruktur beizubehalten, welche auf die derzeitige Situation angepasst werden muss, damit man nicht im Chaos versinkt oder aus Langeweile und Frust in Auseinandersetzungen gerät. Daher ist es auch besonders wichtig für Schulkinder Arbeits- und Freizeiten festzulegen.

Mögliche Ideen für eine Struktur könnten sein:

  • einen Stundenplan zu entwerfen
  • Pausen festzulegen
  • tägliche Bewegung (Spaziergänge oder/und Sport zu Hause z. B. https://www.youtube.com/albaberlin)
  • und ein Ende für Schulaufgaben und Homeoffice festzulegen

Nehmen Sie Ihre Kinder mit in die Verantwortung und gestalten Sie gemeinsam einen Plan, der die Bedürfnisse aller mit einbezieht und auch Freiräume für jeden schafft.

Mögliche Ideen zur Beschäftigung:

  • Vielleicht machen Sie auch mal eine „Elternschulstunde“ und lassen sich von Ihrem Kind in ein neues Computerspiel einweisen oder sich die neuesten podcasts zeigen.

Um einen guten Mittelweg für die Mediennutzung ihres Kindes zu finden, schauen Sie gerne in die Empfehlungen von „Schau-hin“:

https://www.schau-hin.info/news/zu-hause-wegen-corona-sinnvolle-mediennutzung-fuer-kinder

  • Ideen zum Experimentieren finden Sie auf folgenden Seiten:

https://www.helmholtz.de/fileadmin/user_upload/06_jobs_talente/Schuelerlabore/Helmholtz_Schuelerlabore_Brochure2018_A5_web2.pdf

https://www.geo.de/geolino/basteln/15225-thma-experimente

  • Jeden Morgen Kinderdisco bietet „Dringeblieben“. Hier gibt es von Kölner Künstlern Konzerte für`s Wohnzimmer – gegen Spenden!

https://dringeblieben.de/

  • Diverse Online-Angebote der Stadtbibliothek

https://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/stadtbibliothek/?schriftgroesse=normal

Um auch den Kindern Sicherheit in einer unsicheren Zeit zu geben, ist eine altersgerechte Aufklärung wichtig. Hierbei unterstützen Sie folgende Internetseiten:

https://www.zdf.de/kinder/logo/wichtige-infos-zum-coronavirus-100.html

https://www.youtube.com/watch?v=_kU4oCmRFTw&feature=youtu.be

https://www.geo.de/geolino/mensch/22743-rtkl-jetzt-anhoeren-gemeinsam-gegen-corona-der-wissenspodcast-von-geolino

Außerdem möchte ich auf die Webseite des Robert-Koch-Institut (RKI) hinweisen. Dort finden Sie Informationen über die aktuelle Einschätzung der Lage sowie das Risiko für die Bevölkerung in Deutschland.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV_node.html

Hilfen im Konfliktfall

Viele Wochen gemeinsam auf engem Raum zu verbringen, ist nicht nur anstrengend, sondern kann jede noch so liebevolle Eltern-Kind-Beziehung sowie die Paarbeziehung stark belasten. Ausnahmesituationen sind ein guter Nährboden für bereits schwelende Konflikte, die dann häufig an die Oberfläche treten.

Scheuen Sie sich nicht, in solchen Fällen fachlichen Rat und Unterstützung einzuholen.

Wenn Sie Beratungsbedarf haben, können Sie mich täglich unter der o. a. Rufnummer oder per Mail von Montag bis Freitag zwischen 9 Uhr und 18 Uhr erreichen.

Darüber hinaus habe ich Ihnen im Anhang weitere Anlaufstellen aufgelistet, die Sie bei Bedarf bitte nutzen.

Ich wünsche Ihnen für die nächsten Tage und Wochen Kraft und Geduld und dass Sie und Ihre Familie gesund bleiben. Machen Sie das Beste aus der für uns alle schwierigen Situation.

Es grüßt Sie herzlichst Kirsten Rochholz

–> Anlaufstellen in ihrer Kommune bei bestimmten Fragen und Problemen (pdf-download): Anlaufstellen bei diversen Problemen

 

Schlagwörter:

 

Mehr Beiträge in... Aktuelles

 
 

Diesen Beitrag teilen