0221/47447470
 

„Und plötzlich spricht sich die französische Sprache von selbst…“

„Wir essen hier Lavendel-Eis und mein Austauschschüler kümmert sich so nett um mich“, freut sich Janne, die noch ganz spontan einen Platz für den Austausch nach Aix-en-Provence bekommen hat. Mit einer großen Gruppe von 26 Schülern findet im Frühling 2017 ein sehr gelungener Austausch zwischen der Kaiserin-Augusta-Schule und dem Lycée Emile Zola statt. Untergebracht sind die Jugendlichen in einer Gastfamilie. Die Gruppe setzt sich aus Teilnehmern der Jahrgänge Q 1 und EF zusammen. Frau Hartzheim und Frau Heyen haben den Austausch für die Franzosen im Februar in Köln organisiert und begleiten nun ihre deutschen Schüler in die Provence.

Nachdem die Kölner am Donnerstag angereist sind, steht für Freitag ein Ausflug mit den deutsch-französischen Austauschpartnern nach Fontaine-de-Vaucluse an. Dort besuchen sie das Musée de la Résistance, wo sie viel über die lokale Dimension der deutsch-französischen Geschichte erfahren und anschließend einen Überblick über die Erklärung der Menschenrechte erhalten. Eine Wanderung durch das typisch provenzalische Dorf führt dann zur tiefgrünen Schlucht der Fontaine-de-Vaucluse der größten Quelle Frankreichs, die vor einer schroffen Felswand angesiedelt ist. Dieses spektakuläre Naturschauspiel beeindruckt alle nachhaltig und festigt das Zusammengehörigkeitsgefühl. Wahrscheinlich sind diese Momente, in denen sich französische und deutsche Jugendliche am bewegten Wasserspiel erfreuen und gemeinsam in Kleingruppen die steilen Abhänge erklettern, viel nachhaltiger und wichtiger als eine Grammatikstunde.

„Wir waren am Meer und waren sogar schwimmen“, ruft begeistert Loic, als er am Montagmorgen im Lycée Emile Zola seine deutschen Freunde wieder trifft. Am Wochenende verbringen alle eine unvergessliche Zeit mit ihren französischen Freunden. Während am Freitagabend die Schüler gemeinsam mit ihren Eltern und Lehrern in der Schule einen gemeinsame Soirée mit Büffet und Tanz erleben, feiern die Jugendlichen am Samstagabend alleine in einem angemieteten Saal und beweisen Eigeninitiative und Verantwortungsbewusstsein. Viel Zeit zum Schlafen bleibt nicht.

An den beiden Tagen, die sie in der Schule verbringen, begleiten sie ihre Gastgeber zum Sport-Training, zum Musikunterricht, lernen die Familie und Freunde ihrer „Correspondents“ kennen und haben so die Möglichkeit einen Einblick in deren Lebensalltag zu bekommen.

ElodieRichaud, die 28-jährige Lehrerin, ist für ihre französischen Schüler ein großes Vorbild: Ihr ganzes Studium verbrachte sie an den deutschen Universitäten von Saarbrücken, Tübingen und Berlin. Sie unterrichtet „Histoire-Géo Bilingue“, also Geschichte und Erdkunde auf Deutsch und Französisch und steht damit für ein modernes Fremdsprachenverständnis: „Das Wichtigste ist, dass ich meine Schüler verstehen kann. Wir nutzen die Sprache nicht als Selbstzweck, sondern um mit der Sprache ein Verständnis der gemeinsamen Geschichte und landeskundlichen Zusammenhänge zu ergründen“, fasst Richaud die pädagogische Ausrichtung ihres Unterrichtes zusammen. Agnès Sanz, die erfahrenere Kollegin, die sich schon seit mehr als zehn Jahren für den Austausch mit viel Einsatz und Herzblut engagiert, beobachtet bei jedem Austausch wieder mit neuer Begeisterung, wie angelernte Sprachkenntnisse sich in lebendige Kommunikation verwandeln.

Für die Kaiserin-Augusta-Schule ist die Zusammenarbeit mit dem Lycée Emilie Zola somit ein wahrer Glücksfall. Die Schülerschaft zeichnet sich durch große Dynamik und Interesse für Deutschland aus. Während in Frankreich allgemein die Bereitschaft, die deutsche Sprache zu lernen und die deutsch-französische Freundschaft zu pflegen zurückgeht, kommen Richauds Schüler freiwillig am Freitagnachmittag in ihren Unterricht, der in der „Section Bac Européen“ verankert ist. In Köln zeigten sich die Früchte dieses Ansatzes beispielsweise in den sprachlich und inhaltlich hervorragenden Äußerungen der Franzosen im Dokumentationszentrum für Nationalsozialismus (EL-DE-Haus).

Anke Heyen und Hedi Hartzheim

 

Schlagwörter: , , ,

 

Mehr Beiträge in... Aktuelles

 
 

Diesen Beitrag teilen