0221/47447470
 

“Wenn ich lese? Dann vergesse ich alle meine Sorgen!”

Die KAS Buch- und Lesewoche 2021

Und wie geht es dir, wenn du liest? Geht es dir genauso?
Im Philosophiekurs 5 lieben einige Kinder das Lesen, andere mögen es meistens gern. Ein paar Kinder finden Bücher auch doof, sagen sie. “Man findet das Lesen meist besser, wenn man auch richtig lesen kann,” erklärt ein Mitschüler. Damit hat er sicher recht, und dafür lohnt es sich auch zu üben.

In unserer Buch- und Lesewoche im November haben wieder fast alle an der KAS gelesen, zumindest zu Beginn jeder dritten Stunde für eine Viertelstunde. Was wir hier “sustained silent reading” nennen, bedeutet, dass wir alle gemeinsam still lesen. Jede:r bringt ein eigenes Buch mit oder leiht sich eines in unserer Schulbücherei und liest einfach los. So schnell oder langsam wie man eben gerade kann oder mag. Dabei kann jede:r selbst entscheiden, in welche spannende oder beruhigende, altertümliche oder zukünftige (science fiction) Welt gereist wird.

Dieses Lesen vergrößert den Wortschatz, schafft eine Verbindung zum eigenen Schreiben, entwickelt ein Verständnis für gutes Lesen und erfüllt vermutlich auch noch manch andere Bedürfnisse und Wünsche, von denen Lehrkräfte und vielleicht auch Eltern nicht einmal wissen. Das stille gemeinsame Lesen ist nämlich ein Raum, den jede:r Schüler:in selbst gestalten kann.

Beim Lesen könne sie gut Wut abbauen, sagt ein Mädchen aus dem Kurs leise. Ein anderes gibt uns folgenden Rat: “Wenn einem schnell langweilig wird beim Lesen, dann hat man nur noch nicht das richtige Buch gefunden.”

S .Kubern

 

Schlagwörter:

 

Diesen Beitrag teilen