0221/47447470
 

Zum Jahresende 2014

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

ich wünsche Euch und Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Wenn ich auf das zu Ende gehende Jahr zurückschaue, so hat sich doch viel ereignet. Mit Begeisterung haben wir die Fußballweltmeisterschaft verfolgt und uns gefreut, dass die deutsche Mannschaft mit dem vierten Weltmeistertitel aus Brasilien zurückgekehrt ist. Gleichzeitig haben uns die Ukraine-Krise, Terroranschläge und kriegerische Auseinandersetzung in Schrecken versetzt und uns aufgezeigt, dass ein Leben in Frieden keine Selbstverständlichkeit ist. Wir alle sind von den Krisen dieser Welt betroffen, sei es durch die globale Erwärmung, durch die Bedrohung mit Krankheiten und Epidemien, die sich rund um den Globus verbreiten können, oder durch Terroranschläge, die uns direkt oder indirekt betreffen und betroffen machen. All diese Dinge zeigen uns deutlich auf, dass wir uns den Aufgaben und Herausforderungen stellen müssen und mit Engagement und Tatkraft für unsere Werte und Überzeugungen einstehen müssen. Diese gesellschaftliche Aufgabe kann auf Dauer nur gelingen, wenn bereits in der Schule gesellschaftliches Engagement gefordert und gefördert wird, wenn neben der fachlichen Bildung und Ausbildung vor dem Hintergrund unseres Wertesystems Urteilskompetenz und Kommunikationsfähigkeit erworben und vertieft werden.

Ich bin davon überzeugt, dass unsere Schule im zurückliegenden Jahr auch an dieser Aufgabe erfolgreich gearbeitet hat. Dafür danke ich allen engagierten Schülerinnen und Schülern, Eltern und Kolleginnen und Kollegen von Herzen, und ich hoffe, dass diese „Herzensbildung“ neben der Erziehung im Elternhaus die nachwachsende Generation für ihr Leben prägt.

In einem Weihnachtsgruß von einer Kölner Grundschule las ich die folgenden Zeilen, die mir besonders gut gefallen haben und die ich abschließend wiedergeben möchte.

Jedes Mal, wenn zwei Menschen einander verzeihen,
ist Weihnachten.
Jedes Mal, wenn ihr Verständnis zeigt für eure Kinder,
ist Weihnachten.
Jedes Mal, wenn ihr einem Menschen helft,
ist Weihnachten.
Jedes Mal, wenn jemand beschließt, ehrlich zu leben,
ist Weihnachten.
Jedes Mal, wenn ein Kind geboren wird,
ist Weihnachten.
Jedes Mal, wenn Du versuchst,
deinem Leben einen Sinn zu geben, ist Weihnachten.
Jedes Mal, wenn ihr einander anseht
mit den Augen des Herzens,
mit einem Lächeln auf den Lippen, ist Weihnachten.

(aus Brasilien)

 

Ich wünsche Euch und Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest und für das Jahr 2015 Glück, Gesundheit und Zufriedenheit.

Herzliche Grüße

Helmut Cremer
(Schulleiter)

 

 

Schlagwörter:

 

Diesen Beitrag teilen