0221/47447470
 

Gebundener Ganztag

Seit dem Schuljahr 2013/2014 sind an der KAS alle Jahrgänge der Sekundarstufe 1 im gebundenen Ganztag, d.h. unsere Schülerinnen und Schüler lernen, arbeiten und leben montags, mittwochs und donnerstags bis 15.15 Uhr gemeinsam in der Schule. Im Anschluss daran können sie auf Wunsch bis 16.00 Uhr in der Schule verweilen und die vielfältigen Möglichkeiten auf dem Schulhof oder in unseren Aufenthaltsräumen nutzen – Zeit zum Spielen, Lernen und Entspannen.

Mit dem Schuljahr 2016/2017 haben wir für die neuen fünften Klassen einen AG-Nachmittag eingeführt. Ganz nach dem Grundsatz „die KAS ist ein Ort des Lernens und Lebens“ steht allen Fünftklässlern an diesem Nachmittag ein buntes Angebot aus dem musischen, künstlerischen oder sportlichen Bereich zur Wahl, das mithilfe von Kolleginnen und Kollegen sowie verschiedenen Kooperationspartnern zusammengestellt wurde: AG-Angebot.

Seit diesem Schuljahr können auch unsere Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 6 und 7 an einem Nachmittag an einer AG teilnehmen und beispielsweise aktuelle Trendsportarten kennenlernen, in der Informatik-AG geheime Codes entschlüsseln, in der Hip Hop-AG coole Moves einstudieren oder in der Theater-AG ihr schauspielerisches Talent entfalten.

Wo gemeinsam gelernt wird, darf auch das gemeinsame Essen nicht fehlen. An den langen Tagen gibt es für unsere Schülerinnen und Schüler eine einstündige Mittagspause, in der eine warme Mahlzeit in der Mensa  des Friedrich-Wilhelm-Gymnasiums eingenommen werden kann. Auch unser Schulkiosk bietet eine reichhaltige Auswahl an warmen Snacks, belegten Brötchen oder Obst- und Quarkspeisen sowie Fairtrade-Produkten.

Die Mittagspause dient der Entspannung und Erholung. Nach dem Mittagessen können die Schülerinnen und Schüler unsere Aufenthalts- und Ruheräume nutzen, sich am Tisch-Kicker, bei Gesellschaftsspielen oder in der Leseecke und auch beim Basteln Zeit für sich nehmen.

Der Schulhof ist mit verschiedenen Spielgeräten ausgestattet und lädt zur aktiven Pausengestaltung ein. Außerdem bieten unsere Mitarbeiter von SPORTAG und von Netzwerk e.V. auf dem Schulhof eine „bewegte Mittagspause“ mit wechselnden Spiel- und Sportangeboten an, die bei unseren Schülerinnen und Schülern großen Anklang finden.

Die pädagogischen Fachkräfte unseres Kooperationspartners Netzwerk e.V. – Soziale Dienste und Ökologische Bildung unterstützen uns jedoch nicht nur in den Mittagspausen, sondern im gesamten Nachmittagsbereich. So werden die Kinder der Erprobungsstufe an den Langtagen außer von einer Lehrkraft auch von einer pädagogischen Fachkraft vom Netzwerk e.V. betreut und individuell gefördert.

Am Dienstag und Freitag endet der Unterricht in der Regel um 13.30 Uhr. Auch an diesen Tagen besteht natürlich die Möglichkeit in der Mensa zu essen, unabhängig davon, ob das Kind am Nachmittag noch in der Schule bleibt, weil es z.B. den Offenen Ganztag,  eine AG  oder einen Förderkurs besucht oder ob es nach dem Essen nach Hause geht.

 

Schlagwörter:

 

Mehr Beiträge in... Lernen

 
 

Diesen Beitrag teilen